Beitrag

Wir in Hohenschönhausen (Nord) – Winter 2013

Sehr geehr­te Damen und Her­ren,

ich freue mich, Ihnen unse­re Win­ter­aus­ga­be der »Wir in Hohen­schön­hau­sen« im Jahr 2013 prä­sen­tie­ren zu dür­fen. Als gewähl­ter Ver­tre­ter im Abge­ord­ne­ten­haus für unser Hohen­schön­hau­sen möch­te ich unse­rer Regi­on eine wahr­nehm­ba­re Stim­me geben. Um im Inter­es­se aller Hohen­schön­hau­se­ner zu agie­ren, grei­fe ich The­men auf, die Ihnen wich­tig sind. Zwei­feln Sie auch manch­mal an Ent­schei­dun­gen qua­si vor Ihrer Haustür? Gibt es Ent­schei­dun­gen in Ber­lin, die Sie nicht nach­voll­zie­hen kön­nen? Auch mir geht es manch­mal nicht anders. Des­halb habe ich den Weg in die Poli­tik gewählt, um Ein­fluss auf sol­che Ärger­nis­se zu neh­men. Viel­leicht kann ich auch etwas für Sie tun? Ich wür­de mich freu­en, wenn Sie in Zukunft auf mich zukom­men! Ger­ne ste­he ich Ihnen tele­fo­ni­sch, per Mail oder auf dem Post­weg zur Ver­fü­gung. In den letz­ten Mona­ten, haben wir bereits eini­ge wich­ti­ge Pro­jek­te vor Ort gemein­sam in Gang brin­gen kön­nen. Wenn Sie sich ein bes­se­res Bild über unse­re Arbeit ver­schaf­fen möch­ten, dann schau­en Sie ger­ne auf www.danny-freymark. de vor­bei. Ich wün­sche Ihnen und Ihrer Fami­lie schö­ne und ruhi­ge Weih­nachts­fei­er­ta­ge und freue mich auf die nächs­ten Begeg­nun­gen mit Ihnen in unse­rem Hohen­schön­hau­sen.

Ihr Dan­ny Frey­mark, MdA


Unser Jahr 2013

Weih­nacht­li­cher Rück­bli­ck der CDU Hohen­schön­hau­sen

Die Poli­tik war und ist fes­ter Bestand­teil unse­rer gesell­schaft­li­chen Mit­te in Hohen­schön­hau­sen Ein ereig­nis­rei­ches Jahr neigt sich einem wun­der­ba­ren Höhe­punkt zu: den Weih­nachts­fei­er­ta­gen. Ihre CDU­Ho­hen­schön­hau­sen und der Abge­ord­ne­te Dan­ny Frey­mark wün­schen Ihnen wun­der­ba­re Tage im Krei­se Ihrer Fami­lie und Freun­de. Ger­ne möch­ten wir die Gele­gen­heit nut­zen, um einen Bli­ck zurück in das aktu­el­le Jahr zu wer­fen. Vie­le wich­ti­ge The­men konn­ten in Ihrem Inter­es­se bewegt wer­den. Obwohl das The­ma »Poli­tik« oft­mals kri­ti­sch von der Bewoh­ner­schaft bewer­tet wird, ist es den­no­ch wich­tig, dass unse­re Regi­on eine ech­te und star­ke Unter­stüt­zung auf den poli­ti­schen Ebe­nen erlebt. Auch wenn sich eini­ge Men­schen lei­der nicht für Poli­tik inter­es­sie­ren, so inter­es­siert sich Poli­tik jedoch immer für die Men­schen. Mit dem Hohen­schön­hau­se­ner Dan­ny Frey­mark wur­de ange­packt, was ange­packt wer­den mus­s­te. Als ers­te Maß­nah­me für mehr Zusam­men­halt und Freu­de in der Regi­on wird jedes Jahr ein gro­ßes Bür­ger­fest orga­ni­siert. Dar­über hin­aus wur­den end­li­ch die Bahn­hö­fe in den Fokus genom­men. Im Jahr 2014 wird es die lang ersehn­ten Ver­bes­se­run­gen geben: Neue Bän­ke, ein neu­es infor­ma­ti­ves Wege­leit­sys­tem für den kom­plet­ten Bahn­hof, ein neu­er Auf­zug am Gleis 4 und vie­les mehr. Die Deut­sche Bahn inves­tiert erst­mals seit 14 Jah­ren wie­der über 200.000 Euro in die Erneue­rung. Ohne poli­ti­sche und gesell­schaft­li­che Unter­stüt­zung wäre das in die­sem Maß nicht mög­li­ch gewe­sen. Fer­ner ist der Wochen­markt nach War­ten­berg zurück­ge­kehrt, auch wenn das Ange­bot noch aus­ge­baut wer­den muss, konn­te die­se Ent­wick­lung nur durch poli­ti­sche Unter­stüt­zung ange­sto­ßen wer­den. Eini­ge wei­te­re Bau­fel­der für die CDU waren die Erhal­tung der Kon­to- und EC-Auto­ma­ten der Ber­li­ner Spar­kas­se in War­ten­berg und die Bau­ar­bei­ten am S-Bahn­hof Hohen­schön­hau­sen wur­den end­li­ch mit einer Ver­zö­ge­rung von fast drei Jah­ren fer­tig­ge­stellt. Wie viel län­ger hät­te es wohl ohne poli­ti­sche Unter­stüt­zung durch Dan­ny Frey­mark gedau­ert (sie­he Extra Arti­kel)? Auch die ehren­amt­li­ch Akti­ven konn­ten mit mehr Unter­stüt­zung rech­nen. Die CDU und der Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­te Dr. Mar­tin Pät­zold luden im Novem­ber 2013 alle Ver­ei­ne und Akti­ve zu einer kos­ten­frei­en Kino­vor­stel­lung ein. Mehr als 350 Gäs­ten folg­ten der Ein­la­dung. Mit dabei waren u. a. der Jugend­club Leo´s Hüt­te, der ins­be­son­de­re durch das Enga­ge­ment von Dan­ny Frey­mark auch wei­ter­hin in kom­mu­na­ler Trä­ger­schaft bleibt und die Frei­wil­li­ge Feu­er­wehr Fal­ken­berg, die im Som­mer 2013 einen neu­en Teer­weg auf Initia­ti­ve der CDU erhielt. Über­re­gio­na­le Beach­tung fand der Ein­satz des Abge­ord­ne­ten Dan­ny Frey­mark für den Erhalt und die Siche­rung des Tier­parks Ber­lin. Auf­grund des Enga­ge­ments konn­te fer­ner eine Ent­wick­lung ange­sto­ßen wer­den, an deren Ende eine neue Geschäfts­füh­rung steht. Dafür wur­de durch die CDUF­rak­ti­on erreicht, dass in den Jah­ren 2014/2015 fünf Mil­lio­nen Euro zur Inves­ti­ti­on bereit­ge­stellt wer­den. Die­se genann­ten The­men sind nur ein Aus­zug aus einem viel­fäl­ti­gen und span­nen­den Enga­ge­ment für unse­re Regi­on. Wir wer­den in jedem Fall mit der glei­chen Fri­sche und Kraft für Ihre Ide­en und Inter­es­sen auch im Jahr 2014 kämp­fen. Für die­ses Jahr war es genug Poli­tik, nun wün­schen wir Ihnen einen guten Rut­sch und alles Gute für das Jahr 2014.


Hohen­schön­hau­ser Brü­cke

Es bewegt sich was

Bereits im Früh­jahr 2013 berich­te­te die »Wir in Hohen­schön­hau­sen« über die unhalt­ba­ren Zustän­de auf der Brü­cke am S-Bahn­hof Hohen­schön­hau­sen. Die Bau­ar­bei­ten soll­ten bereits im März 2013 fer­tig gestellt und die neue Ampel­an­la­ge in Betrieb genom­men wer­den. Nun kommt Bewe­gung in das Ver­fah­ren. Nach­dem der Abge­ord­ne­te Dan­ny Frey­mark eine detail­lier­te Anfra­ge an die Senats­ver­wal­tung für Stadt­ent­wick­lung und Umwelt stell­te (mit Ant­wort abruf­bar unter www.danny- freymark.de/initiativen), kann nun die end­gül­ti­ge Inbe­trieb­nah­me der neu­en Ampel­an­la­ge ver­mel­det wer­den. Lei­der muss durch die Umstel­lung vor­über­ge­hend die Bus­hal­te­stel­le auf die Stra­ße ver­legt wer­den. Die­ser Umstand wird jedoch nur von vor­über­ge­hen­der Natur bis zum Ende der Maß­nah­me sein. Der Hohen­schön­hau­se­ner Abge­ord­ne­te Dan­ny Frey­mark drängt bei den Betei­lig­ten auf einen bal­di­gen Abschluss der leid­li­chen Umstruk­tu­rie­rung: »Ich blei­be bis zum Ende am The­ma dran. Es wird nun aber wirk­li­ch Zeit, dass auf der Brü­cke wie­der alles in Ord­nung kommt!«


Bür­ger­an­lie­gen war erfolg­reich

Dan­ny Frey­mark küm­mert sich um Grün­pfle­ge in War­ten­berg

»Seit mehr als 20 Jah­ren ist nichts pas­siert, umso mehr freue ich mich, dass in die­ser Woche der drin­gend erfor­der­li­che Grün­schnitt des Wild­wuch­ses vor­ge­nom­men wur­de«, so Jut­ta H., Anwoh­ne­rin in der Ern­st-Bar­lach-Stra­ße. Vor eini­gen Mona­ten nahm Fami­lie H. die Gele­gen­heit der monat­li­chen Sprech­stun­de bei dem Hohen­schön­hau­se­ner Abge­ord­ne­ten Dan­ny Frey­mark wahr, um ihm eini­ge The­men und Pro­ble­me mit­zu­tei­len. Durch die­sen Kon­takt wur­de u. a. auch über die Fra­ge der Grün­pfle­ge in der Ern­st-Bar­lach-Stra­ße gespro­chen. Ins­be­son­de­re auf dem Zaun­strei­fen bzw. Geh­weg zwi­schen Haupt­stra­ße und Neben­stra­ße war der Wild­wuchs sehr stö­rend. Gen­au die­ses The­ma wur­de bei einer Bege­hung mit dem Abge­ord­ne­ten Dan­ny Frey­mark erör­tert. Bereits zwei Wochen spä­ter konn­te dem Anlie­gen durch das schnell arbei­ten­de Grün­flä­chen­amt ent­spro­chen wer­den. »Ich freue mich, dass den Men­schen schnell und unkom­pli­ziert gehol­fen wer­den konn­te. Es zeigt sich, dass die­je­ni­gen, die sich enga­gie­ren und für ihr Umfeld inter­es­sie­ren auch Gehör fin­den.« resü­mier­te Dan­ny Frey­mark. Sofern Sie selbst ein ähn­li­ches Pro­blem vor der der Haustür haben, steht Ihnen Dan­ny Frey­mark sehr ger­ne zur Ver­fü­gung.


CDU bleibt dran

Tier­park bekommt mehr Geld

Am Frei­tag, den 22. Novem­ber 2013 fäll­te der Haupt­aus­schuss des Ber­li­ner Abge­ord­ne­ten­hau­ses einen wich­ti­gen Beschluss für unse­ren Tier­park: Für die ange­streb­te Umge­stal­tung der Insti­tu­ti­on stell­te das Gre­mi­um fünf Mil­lio­nen Euro für wei­te­re Inves­ti­tio­nen zur Ver­fü­gung. Bereits im Vor­feld hat­te sich der Lich­ten­ber­ger CDU­Ab­ge­ord­ne­te Dan­ny Frey­mark für den Tier­park in sei­nem Hei­mat­be­zirk stark gemacht. Mit einem eige­nen Ide­en­ka­ta­log for­mu­lier­te er bereits ver­schie­de­ne Visio­nen für die Wei­ter­ent­wick­lung des Tier­parks. Auch die CDU-Frak­ti­on im Ber­li­ner Abge­ord­ne­ten­haus unter­stütz­te die­se Ange­le­gen­heit und leg­te einen eige­nen Dis­kus­si­ons­vor­schlag für einen Mas­ter­plan vor, in wel­chem dezi­diert ver­schie­den­s­te Vor­schlä­ge prä­sen­tiert wer­den, um die Zukunft des Tier­parks erfolgs­ver­spre­chend zu gestal­ten. Dan­ny Frey­mark, umwelt­po­li­ti­scher Spre­cher sei­ner Frak­ti­on, wand­te sich zudem an die Bür­ger des Bezirks, um durch neue Ide­en den Erhalt der arten­reichs­ten zoo­lo­gi­schen Ein­rich­tung zu sichern. In einer Bür­ger­kon­fe­renz schenk­te er zusam­men mit Tho­mas Zio­l­ko, dem Vor­sit­zen­den des För­der­ver­eins für Zoo und Tier­park Ber­lin, sowie dem dama­li­gen Bun­des­tags­kan­di­da­ten Dr. Mar­tin Pät­zold, über 150 Anwoh­nern sein Gehör, beant­wor­te­te Fra­gen und sam­mel­te Vor­stel­lun­gen und Ide­en für die Wei­ter­ent­wick­lung des Tier­parks. Dan­ny Frey­mark beton­te bereits im Juni 2013, dass die­se Vor­schlä­ge auch mone­tär vom Abge­ord­ne­ten­haus unter­legt wer­den müs­sen. Sei­ne Bestre­bun­gen haben nun Früch­te getra­gen und schaf­fen einen wei­te­ren Inves­ti­ti­ons­spiel­raum für den Tier­park: »Ich freue mich, dass es gelun­gen ist, für den Tier­park Geld bereit zu stel­len.

24. Dezember 2013

Print Friendly, PDF & Email
Zurück zu allen Beiträgen