Pressemitteilung

Bahnhof Hohenschönhausen zum Verkehrszentrum ausbauen

  • eine Neu­ge­stal­tung des Bahn­ho­fes
  • ein attrak­ti­ves Park&Ride-Angebot
  • die Mög­lich­keit, zwi­schen den Ver­kehrs­trä­gern unpro­ble­ma­ti­sch zu wech­seln
  • eine Mobi­li­täts­sta­ti­on
  • die Anbin­dung von Fahr­rad an und in den ÖPNV
  • die Ansied­lung zen­tra­ler Dienst­leis­tun­gen bei­spiels­wei­se der Deut­schen Post
  • shared-mobi­li­ty-Ange­bo­te

Bis­lang steht im Zen­trum Hohen­schön­hau­sens ein unat­trak­ti­ver Bahn­hof, der nur durch eine ver­kürz­te Linie S75 bedient wird. Damit ist schon am Ein­gang zur Groß­sied­lung kein Leucht­turm gesetzt. Dem will sich die CDU auf allen Ebe­nen ent­ge­gen­stem­men.

Zum Ver­kehrs­kno­ten­punkt äußert sich Dan­ny Frey­mark MdA: »Der Bahn­hof Hohen­schön­hau­sen muss schö­ner wer­den! Seit Jah­ren gibt es immer wie­der Beschwer­den über schlech­te Zugän­ge, kaput­te Fahr­stüh­le und aus­fal­len­de Bah­nen. Das muss sich grund­le­gend ändern. Eine gute Anbin­dung mit attrak­ti­ven Bahn­hö­fen gehört zu einer so schö­nen Regi­on, wie es Hohen­schön­hau­sen ist, drin­gend dazu.«

In ihrem 10-Punk­te-Plan for­mu­liert die CDU Lich­ten­berg kon­kre­te Maß­nah­men, die den Lebens­all­tag der Men­schen spür­bar ver­bes­sern. Mit der Auf­wer­tung des Bahn­ho­fes soll eine posi­ti­ve Aus­strah­lung des Kie­zes erreicht wer­den.

Herausgeber: CDU Lichtenberg | 21. Januar 2019

Print Friendly, PDF & Email
Zurück zu allen Beiträgen