Pressemitteilung

Anna-Seghers-Bibliothek muss im Linden-Center bleiben

Mit dem Erhalt des Bil­dungs- und Kul­tur­stand­ort soll das bestehen­de Kiez­zen­trum anzie­hend blei­ben und die Ent­wick­lung des Lin­den-Cen­ters nicht ins Unge­wis­se geführt wer­den. Die CDU hat die Sor­ge, dass mit einem Aus­zug die­ses gro­ßen Anker­mie­ters aus dem Lin­den-Cen­ter eine Abwärts­spi­ra­le in Gang gesetzt wird, die Neu-Hohen­schön­hau­sen ins­ge­samt scha­det.

Prof. Dr. Mar­tin Pät­zold, Kreis­vor­sit­zen­der der CDU Lich­ten­berg erklärt zu die­ser Stand­ort­ent­schei­dung: »Die Anna-Seg­hers-Biblio­thek ist ein Anker­punkt für den gesam­ten Kiez. Mit Besu­chern aus dem gesam­ten Bezirk und aus allen Alters­stu­fen bil­det sie ein Aus­hän­ge­schild. Wir wol­len die­ses Aus­hän­ge­schild bewah­ren und vor Schnell­schüs­sen bei neu­en Stand­or­ten war­nen!«

Hin­ter­grund der Erklä­rung ist die Dis­kus­si­on im Bezirks­amt und der Bezirks­ver­ord­ne­ten­ver­samm­lung, in einem neu­en Kul­tur­haus alle Ange­bo­te aus ver­schie­de­nen Bezirks­in­sti­tu­tio­nen zusam­men zu legen. In die­sem Zusam­men­hang soll auch der Biblio­theks­stand­ort im Lin­den-Cen­ter hin­ter­fragt wer­den und mög­li­cher­wei­se den Stand­ort ver­las­sen. Die CDU hat die Sor­ge, dass durch den Weg­fall des Anker­mie­ters, eine Nega­tiv­ent­wick­lung im Lin­den-Cen­ter ange­sto­ßen wür­de.

In ihrem 10-Punk­te-Plan for­mu­liert die CDU Lich­ten­berg kon­kre­te Maß­nah­men, die den Lebens­all­tag der Men­schen spür­bar ver­bes­sern. Mit der Stand­ort­ent­schei­dung für die Anna-Seg­hers-Biblio­thek soll ein sta­bi­ler Grund­pfei­ler für den Kiez erhal­ten blei­ben.

Herausgeber: CDU Lichtenberg | 14. Januar 2019

Print Friendly, PDF & Email
Zurück zu allen Beiträgen